Bern Wikipedia

Bern Wikipedia Klinische Psychologie und Psychotherapie

Bern Zum Anhören bitte klicken! Abspielen [bɛrn] (französisch Berne [ bɛʁn], italienisch Berna [ ˈbɛrna], rätoromanisch · Audio-Datei / Hörbeispiel Berna. Bern (Kürzel BE; berndeutsch Bärn [pæ̞ːrn], französisch Berne, italienisch Berna, rätoromanisch · Audio-Datei / Hörbeispiel Berna) ist ein Kanton im Westen​. Bern ist die Bundesstadt der Schweiz und die Hauptstadt des Kantons Bern. Die Berner Altstadt liegt in einer Flussschlaufe der Aare. Bern ist eine Stadt mit. Bern ist die Bundeshauptstadt der Schweiz und die Hauptstadt des Kantons Bern​. Die Berner Altstadt liegt in einer Flussschlaufe der Aare. bern wikipedia; Blog; bern wikipedia; Contact; About. Laden Sie unseren Kalender mit den Feiertagen für Bayern in den Formaten PDF oder PNG.

Bern Wikipedia

Der Berner Forscher und Wikipedianer Nando Stöcklin wird im September einen Preis in der Sparte Bildungswesen entgegennehmen. Bern ist die Bundeshauptstadt der Schweiz und die Hauptstadt des Kantons Bern​. Die Berner Altstadt liegt in einer Flussschlaufe der Aare. Einige Bern-Artikel bei Wikipedia: Bern (Hauptartikel) (Geschichte der Stadt (​Alpines Museum der.

Juden dürften sich jedoch schon bald danach wieder in Bern angesiedelt haben. Während der Zeit der grossen Pest Mitte des Jahrhunderts wurden sie erneut verfolgt und vertrieben.

Jahrhunderts errichtete Kindlifresserbrunnen erinnere an den angeblichen Ritualmord und stelle einen Kinder verschlingenden Juden dar, gilt als überholt.

Seit gibt es in Bern wieder eine jüdische Gemeinde. Eine erste Synagoge bestand seit in der heutigen Genfergasse, der jüdische Friedhof wurde angelegt, wurde die im sogenannten maurischen Stil erbaute Synagoge im Monbijouquartier eingeweiht.

Seit besteht in Bern ein islamisches Zentrum. Die hinduistischen Vereinigungen der Stadt Bern zählen knapp Mitglieder.

Grund dafür sei der soziostrukturelle Wandel, wobei es einen Unterschied zwischen Stadt und Agglomeration gäbe.

Nachdem sich Schweizer Grossstädte Anfang der er Jahre zu sozialen Brennpunkten entwickelten hätten, habe ein vermehrter Zuzug von gut ausgebildeten, wohlhabenden und jungen Menschen die Negativspirale durchbrochen, die Städte seien als Wohnorte wieder attraktiv.

November statt. Der Gemeinderat trifft sich wöchentlich zur Sitzung im Erlacherhof. Jedes Mitglied leitet eine der fünf Direktionen der Stadt. Der Stadtpräsident leitet die Sitzungen des Gemeinderats.

Ein Mitglied des Gemeinderats wird von den Stimmberechtigten in direkter Wahl zum Stadtpräsidenten gewählt. Dieser steht der Präsidialdirektion vor und leitet die Sitzungen des Gemeinderats.

Zudem vertritt er die Stadt nach aussen. Die Legislative , der Stadtrat , hat 80 Abgeordnete, die wie der Gemeinderat alle vier Jahre, letztmals im November , im Proporzverfahren gewählt werden.

In der laufenden Legislaturperiode sind Vertreter von 15 verschiedenen Listen im Stadtrat vertreten. Linke und Mitte-links-Parteien bilden zusammen eine klare Mehrheit.

Mit je einer Person vertreten sind die Jungen Grünliberalen, die radikal-grüne Grün alternative Partei und die kommunistische Partei der Arbeit.

Die nebenstehende Grafik zeigt die Sitzverteilung des Stadtrates nach der Wahl vom November Der Stadtrat tagt im Berner Rathaus, jeweils jeden zweiten Donnerstagabend.

Die Sitzungen sind öffentlich. Wahlergebnisse der Stadtratswahlen seit finden sich im Artikel Ergebnisse der Kommunalwahlen in Bern. Eine Ausnahme bildete die befristete Städtepartnerschaft, die Bern anlässlich der Fussball-Europameisterschaft mit Salzburg und den drei Schweizer Austragungsorten Basel, Genf und Zürich eingegangen war.

Diese Haltung wurde vom Gemeinderat erstmals in Zusammenhang mit einem Postulat […], das Städtepartnerschaften für Bern vorschlug, ausformuliert. Der Gemeinderat hat seitdem an dieser Strategie festgehalten und alle Anfragen für Städtepartnerschaften abgelehnt.

Die Stadt Bern pflegt aktiv Beziehungen zu verschiedensten Städten. Diese Beziehungen sind meist organisationsbezogen […] oder themen- beziehungsweise projektspezifisch […].

Der Gemeinderat ist bereit zu prüfen, ob zusätzlich eine oder mehrere Städtepartnerschaften eingegangen werden sollen. Ausserdem gehört Bern zu den Zähringerstädten.

Der Bär als Wappentier Berns ist bereits für das Jahrhundert belegt. Das erste Wappen Berns soll gemäss Justingerchronik einen schwarzen, nach heraldisch rechts aufwärts schreitenden Bären auf silbernem Hintergrund gezeigt haben.

Die Änderung zum heutigen Wappen dürfte bereits Ende des Jahrhunderts erfolgt sein. Für alle Dienststellen der Stadtverwaltung gilt: Das Stadtwappen tritt nie alleine auf.

Ein Unterschied besteht allerdings darin, dass in der Version von New Bern der rote Bärenpenis fehlt. Die Stadt Bern ist nicht nur Sitz der städtischen und kantonalen, sondern als Bundesstadt auch der eidgenössischen Verwaltung und damit das grösste Verwaltungszentrum der Schweiz.

Hinzu kommen nationale Organisationen wie zum Beispiel Swissmedic , das schweizerische Heilmittelinstitut, die diplomatischen Vertretungen und der Weltpostverein.

Nach der öffentlichen Verwaltung weist im tertiären Sektor das Gesundheits- und Sozialwesen am meisten Beschäftigte auf.

Bern ist zudem bekannt als Herstellungsort der Schokolade Toblerone , die von der Chocolat Tobler AG neben anderen Schokoladeprodukten von bis im Länggassquartier hergestellt worden war.

Der Bankensektor ist neben den Filialen der Grossbanken mit einigen lokalen Banken vertreten; die gegründete Berner Kantonalbank war die erste Kantonalbank der Eidgenossenschaft.

Bern ist eines der meistbesuchten Zentren des nationalen und internationalen Städtetourismus. Bern gehört zudem gemäss dem Städteranking der Unternehmensberatung Mercer zu den zehn Städten mit der höchsten Lebensqualität weltweit.

Im Jahr wurden ' Übernachtungen in Hotelbetrieben verzeichnet. Die meisten Gäste werden in den Monaten Juni bis August gezählt.

Bern hat zwei Tageszeitungen, die Berner Zeitung und den Bund , sowie das einmal wöchentlich erscheinende Gratisblatt Bernerbär. Es erscheint mittwochs und freitags und wird an alle Haushalte, Unternehmen und Verwaltungen kostenlos verteilt.

Seinen Hauptsitz in der Stadt Bern hat auch das Webradio Radio Blind Power , das von blinden, sehbehinderten und sehenden Jugendlichen produziert und betrieben wird und sich für die Integration von blinden und sehbehinderten Menschen einsetzt.

Der Berner Hauptbahnhof ist ein bedeutender Eisenbahn- und Busknotenpunkt. Er erzielt nach dem Zürcher Hauptbahnhof mit ' Bahnreisenden pro Tag die schweizweit höchste Benutzerfrequenz.

Letzterer betreibt auch die Bahnstrecke Bern—Worb Dorf. Sowohl die Gurtenbahn von Wabern auf den Gurten wie die Marzilibahn , die als rentabelste Kleinbahn der Schweiz gilt, sind privat, ebenso der Mattenlift im Volksmund auch als Senkeltram bekannt.

Das städtische Verkehrsnetz von Bernmobil verbindet das Stadtzentrum mit den Aussenbezirken und den Vororten. Der zentrumsnahe Verkehr wird dabei überwiegend von Bernmobil abgewickelt.

Im Norden von Bern gibt es zwei privat betriebene Personenfähren über die Aare von und zur Engehalbinsel: die Fähre Reichenbach—Engehalbinsel [90] die über die Gemeindegrenze nach Unter zollikofen führt, und die Fähre Zehndermätteli in Bremgarten.

Das öffentliche Veloverleihsystem in der Stadt Bern wurde eingeführt und wird von PubliBike betrieben.

Die Stadt Bern besitzt seit den er-Jahren eine Autobahnumfahrung, die den innerstädtischen Autoverkehr entlastet und Anschlüsse an alle wichtigen Schweizer Autobahnen hat.

Bern ist Knotenpunkt der Hauptstrassen 1 , 6 , 10 und Air Engiadina später umbenannt in Swisswings hatte von bis zu deren Konkurs Bern bedient.

Mehrere kleine Fluggesellschaften gaben kürzere Gastspiele. Eine über Crowdfunding finanzierte neue virtuelle Airline Flybair soll den Betrieb aufnehmen und kooperiert dazu mit Helvetic Airways.

Die beiden Wasserkraftwerke Felsenau und Matte , die Energiezentrale Forsthaus und weitere kleinere Produktionsanlagen erzeugen vor Ort einen Teil der Elektrizität, die in der Stadt Bern verbraucht wird.

Die Mattenschwelle leitet ca. Es gibt über Jahren sowohl freiwillige Feuerwehren die Milizfeuerwehren Nachtwache [] und Brandcorps [] , als auch seit über Jahren eine Berufsfeuerwehr in Bern.

Bern kann auf die Feuerwehrpflicht bzw. Januar bilden die Berufsfeuerwehr, beide Milizfeuerwehren Freiwillige Feuerwehr , die Sanitätspolizei Bern, die Zivilschutzorganisation Bern plus und das Katastrophenmanagement die neue Abteilung Schutz und Rettung Bern mit insgesamt Berufs- und 1' Milizeinsatzkräften.

Die obligatorische Schulzeit beträgt neun Jahre. Sechs davon sind Primarschule , drei Jahre Sekundarstufe I , die in Real- und Sekundarschule aufgeteilt ist und für die es drei verschiedene Modelle gibt.

Vom 3. Schuljahr an wird Französisch als erste Fremdsprache unterrichtet, ab dem 5. Schuljahr lernen die Schüler Englisch.

Neben den öffentlichen Schulen bestehen in Bern mehrere private, zum Teil staatlich subventionierte Schulen.

Das Gymnasium dauert vier Jahre und wird mit der Maturität abgeschlossen. Es gibt in Bern zwei öffentliche Gymnasien , das Gymnasium Kirchenfeld und das Gymnasium Neufeld , sowie das private Freie Gymnasium und drei weitere private Schulen, die Gymnasialklassen führen.

Die gegründete, kantonale Universität Bern ist mit rund 18' Studierenden Herbstsemester die viertgrösste universitäre Hochschule der Schweiz [] [] und bietet als klassische Volluniversität in acht Fakultäten ein grosses Angebot von Studiengängen an.

Zudem besitzt Bern eine Universitätsklinik , das Inselspital. In Bern befinden sich zahlreiche Kinos. Neben kommerziell agierenden Häusern gibt es diverse Programmkinos.

Das Kino Rex zeigt monatliche Retrospektiven zu internationalen Persönlichkeiten und Premieren von sogenannten Independentproduktionen.

In der Altstadt kann man das Kellerkino finden, das mit dem Kino Rex kooperiert und die dort gezeigten Premieren später in das Programm nimmt.

Bern hat viele Museen, die sich auf die ganze Stadt verteilen. Im Zentrum an der Hodlerstrasse befindet sich das eröffnete Kunstmuseum , das älteste Kunstmuseum der Schweiz, mit einer permanenten Sammlung, das Werke aus acht Jahrhunderten beherbergt.

Im Kirchenfeld beim Helvetiaplatz liegen das ursprünglich als Landesmuseum geplante Historische Museum , das neben seiner Sammlung auch Wechselausstellungen zeigt und das Einstein Museum eingerichtet hat, [] das Schweizerische Alpine Museum und die Kunsthalle , die mehrere der Gegenwartskunst gewidmete Einzel- und Gruppenausstellungen pro Jahr zeigt.

Nicht weit davon entfernt sind das Museum für Kommunikation und das der Burgergemeinde gehörende Naturhistorische Museum mit seiner Dioramenschau.

Die zahlreichen Kunstgalerien befinden sich mehrheitlich in der Altstadt. Ebenfalls in der Altstadt, an der Kramgasse 49, befindet sich das Einsteinhaus.

Das Stadttheater Bern ist ein vom Kanton, von der Stadt und den umliegenden Gemeinden subventioniertes Ensembletheater , das Aufführungen in allen drei Sparten, Schauspiel , Musiktheater und Ballett , bietet.

Seit hat das Theater am Kornhausplatz eine zweite Spielstätte in einer stillgelegten Fabrik, in den Vidmarhallen in Bern-Liebefeld. Das Theater an der Effingerstrasse ist ein Kammerspieltheater, das jährlich etwa Aufführungen zeigt.

Im ehemaligen Schlachthof befindet sich seit das Schlachthaus Theater Bern , ein mit öffentlichen Geldern subventioniertes Gastspieltheater für die freie Theaterszene der Schweiz.

In der Altstadt befinden sich mehrere Klein- und Kellertheater, darunter das Berner Puppentheater , und mit dem Theater am Käfigturm hat Bern auch ein Boulevardtheater.

Das gegründete Berner Symphonieorchester ist das Stadtorchester von Bern. Dem Orchester, das sowohl als Symphonieorchester im Kultur Casino wie auch als Opernorchester im Stadttheater auftritt, gehören rund Musiker an.

Kleiner ist das Berner Kammerorchester , das sich der älteren und neueren klassischen Musik annimmt und an verschiedenen Aufführungsorten in der Stadt auftritt.

Der Jazz ist in Bern gut vertreten. Bern ist bekannt für seinen Mundartrock , der auf die berndeutschen Chansons der er-Jahre u. Bekannte Berner Rockmusiker und Bands sind bzw.

Zudem gibt es in der Stadt Bern eine grosse Anzahl Chöre mit verschiedenen Repertoires von volkstümlich bis klassisch; weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt ist zum Beispiel der Berner Kammerchor oder die Berner Kantorei.

Das bekannteste Festival ist das Gurtenfestival , das im Juli auf dem Gurten stattfindet. Das Festival, bei dem internationale Musikstars auftreten, wird von Zehntausenden besucht und zählt zu den grössten der Schweiz.

Der Zibelemärit zählt zu den ältesten Jahrmärkten der Schweiz [] und ist der grösste Markt in Bern. Seit findet im Frühjahr in der Berner Altstadt mit über 50' Besuchern [] die drittgrösste Fasnacht der Schweiz statt.

Der Berner Fasnachtsauftakt beginnt am Dabei wird der Fasnachtsbär geweckt und aus seinem Käfig befreit. Von bis fand jeweils am Bundesfeiertag das Aareleuchten -Fest statt, das vom Schweizer Hilfswerk Swissaid organisiert wurde.

Nach dem Vorbild von hinduistischen und buddhistischen Licht- und Wasserfesten wurden am späteren Abend im Mattequartier Lichtschiffchen in die Aare gesetzt, die in einer Lichterkette aareabwärts zogen.

Nachdem Swissaid diesen Anlass im Jahr zum letzten Mal durchführte, findet nun jährlich am 1. August-Feuerwerk der Stadt Bern auf dem Gurten gezündet.

Dieser seit durchgeführte Anlass ist eine Art Erntedankfest mit Alpabzug und Tierschau, das der städtischen Bevölkerung das Leben der Landleute näherbringen soll.

Die Altstadt ist geprägt durch ihre Sandsteingebäude mit ihren Lauben , die sich über eine Länge von gut sechs Kilometern erstrecken und eine der längsten gedeckten Einkaufsstrassen Europas bilden.

In der Stadt Bern sind über Brunnen zu besichtigen. Typisch sind die elf Figurenbrunnen aus dem Jahrhundert, die sich auf den regelmässig angeordneten Gassen befinden.

Der Stadtbach , früher eine offene Kanalisation, verbindet auch gegenwärtig unter- und oberirdisch die Brunnen miteinander. Auf dem Waisenhausplatz steht seit der von Meret Oppenheim gestaltete Oppenheimbrunnen.

An der Stelle, wo vermutlich bereits vor der Stadtgründung die Burg Nydegg stand, befindet sich der Nydegghof mit der gotischen, mehrmals umgebauten Nydeggkirche , dem Zähringerdenkmal und Überresten der Burg.

Der Nydeggstalden wurde nach dem Stadtbrand von errichtet; im Innern zahlreicher Häuser hat sich bis ins Spätmittelalter zurückgehende Bausubstanz erhalten, die bei einigen Häusern auch noch aussen sichtbar ist.

An der Flanke der Altstadt auf Höhe des Käfigturms befindet sich der Bundesplatz mit den Bundeshäusern und dem Parlamentsgebäude, dem Hauptsitz der Berner Kantonalbank in einem als Gesellschaftshaus erbauten Neurenaissancebau, der neubarocken Schweizerischen Nationalbank , die neue Bollwerkpost [] und der Spar- und Leihkasse, heute Valiant Bank.

Dem Bundeshaus vorgelagert ist die Bundesterrasse und die noch als ehemalige Befestigungsanlage erkennbare Kleine Schanze.

Die Untertorbrücke , eine der ältesten spätmittelalterlichen Brücken der Schweiz, verbindet die Stadt mit der sogenannten Felsenburg , einem zu Wohnungen umgebauten Wehrturm aus dem Auf dem Läuferplatz steht der Läuferbrunnen.

Der Rathausplatz mit dem Vennerbrunnen wird vom spätgotischen nach dem Stadtbrand zwischen und neu erbauten Rathaus beherrscht.

In unmittelbarer Nachbarschaft steht die neugotische christkatholische Kirche St. Der Münsterplatz wird dominiert durch das spätgotische Münster , das nach der Grundsteinlegung im frühen Jahrhundert erst im späten Jahrhundert mit den Turmaufbauten vollendet werden konnte.

Sowohl das Stiftsgebäude des Chorherrenstifts wie das Tscharnerhaus wurden von Albrecht Stürler geplant. Auch der Mosesbrunnen stammt aus dem Das übrige Stadtgebiet Berns wurde grösstenteils ab dem Jahrhundert besiedelt.

Die neueren Quartiere sind mit der Altstadt durch Hochbrücken verbunden. Am Ende der Nydeggbrücke befindet sich der Bärengraben.

Hier wurden von bis Bären gehalten, die Symboltiere Berns. Ein neuer, grösserer Bärenpark wurde im Oktober eröffnet.

Oberhalb liegt der Rosengarten mit hervorragender Sicht auf die Altstadt. Erwähnenswert ist zudem die Kirche Bruder Klaus [] an der Segantinistrasse.

In Bern stand über 50 Jahre das Stadion Wankdorf. Es wurde nach dem Berner Quartier benannt, in dem es sich befand. Gebaut wurde es , nachdem der alte Spitalacker-Platz bezüglich der Tribüne zu klein war.

Damals passten in das Wankdorf gerade einmal etwa 11' Personen. Im Laufe der Jahre wurde das Stadion immer wieder ausgebaut; so bot es zu Spitzenzeiten mehr als 60' Plätze.

Das alte Wankdorf war über die Landesgrenzen hinaus bekannt, vor allem durch das sogenannte Wunder von Bern. Damals wurde im Wankdorf das Finale der Fussball-Weltmeisterschaft ausgetragen, das Deutschland gegen die favorisierten Ungarn für sich entscheiden konnte.

Im Jahr wurde das alte Wankdorf gesprengt und als Stade de Suisse neu aufgebaut, das seit ebenfalls den traditionsreichen Namen trägt.

Es bietet Platz für 31' Zuschauer und ist somit das zweitgrösste Fussballstadion der Schweiz. Sie wurde im Jahre gebaut und überdacht.

Die Stadt Bern hat mehrere Hallen- und Freibäder. Das älteste Hallenbad befindet sich in der Innenstadt beim Hirschengraben.

Es wurde Anfang des Jahrhunderts erbaut. Das bekannteste Freibad ist das Marzilibad an der Aare, ein weiteres Aareflussbad ist in der Lorraine.

Im Gegensatz zu den meisten andern Schweizer Städten sind die Freibäder mit öffentlich-rechtlicher Trägerschaft in der Stadt Bern bis auf wenige Ausnahmen kostenlos.

Die U21 der Young Boys spielt in der 1. Aktuell spielt der Verein in der höchsten nationalen Spielklasse. Der Stadtturnverein Bern wurde gegründet und gehört mit rund Mitgliedern zu den grössten Turnvereinen der Schweiz.

Sie spielen seit der Gründung der Nationalliga ununterbrochen in der obersten Liga. Bern war einer von sechs Spielorten der Fussball-Weltmeisterschaft und einer von acht Spielorten der Fussball-Europameisterschaft An dieser Laufveranstaltung nehmen regelmässig über 25' Läufer aus dem In- und Ausland teil.

Die Originalstrecke verläuft teilweise durch die historische Altstadt und der Aare entlang. Der ebenfalls in Bern stattfindende Schweizer Frauenlauf steht nur Frauen offen und ist mit knapp 13' Teilnehmerinnen der grösste Frauenlauf in Europa und der grösste Frauensportanlass in der Schweiz.

Seit gibt es zusätzlich eine Kilometer-Strecke. Der Frauenlauf führt seit durch die Berner Innenstadt und endet auf dem Bundesplatz. Im Bremgartenwald lag die Bremgarten-Rundstrecke , auf der von bis Motorsportveranstaltungen stattfanden.

Im Weissenbühl wurden und die Beachvolleyball Amateur Schweizermeisterschaften ausgetragen. Matte quartier identisch. Hardegg-Weissenstein Altenberg identisch.

Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für Bern — Siehe auch : Liste der Kulturgüter in Bern. Siehe auch : Liste von Sehenswürdigkeiten der Stadt Bern.

März Juli März , abgerufen am Juni Nicht mehr online verfügbar. Bundesamt für Statistik, archiviert vom Original am November ; abgerufen am April Januar im Internet Archive.

In: MeteoSchweiz. August , abgerufen am In: srf. Februar , abgerufen am 4. Februar April im Internet Archive.

In: MeteoSchweiz, abgerufen am November , abgerufen am Inventar der neueren Schweizer Architektur , — Band 2: Städte.

Jahrbuch März aauf bern. Januar ; abgerufen am 9. September englisch. Website von Bern, Kansas, archiviert vom Original am Oktober ; abgerufen am 6.

Mai englisch. Website von Berne, Indiana, archiviert vom Original am Juni ; abgerufen am August englisch. In: sgkgs. Universität Bern , 4.

November , S. In: Historisches Lexikon der Schweiz. Mai ] Digitale Ausgabe [Faksimile]. In: DigiBern. Universität Bern, 4.

Das Bild der Republik in der Kunst des Juni bis Europäische Kunstausstellung des Europarates. Der Kanton Bern unter der Trikolore — Mai Jg.

Stadtkanzlei Bern, Oktober , abgerufen am 6. Mai Juli im Internet Archive. In: Geschichte des Kantons Bern seit Berner Kultur und Geschichte im Internet.

Erster Teil: Zaghafter Wandel am Ende des Juni im Internet Archive. September Chronologie der Ereignisse. Juli ; abgerufen am 9.

In: [Organisation] Hansdampf Hrsg. Reithalle Bern. Autonomie und Kultur im Zentrum. In: Neue Zürcher Zeitung. Die Stadt in alten Fotografien.

Statistik Stadt Bern, März , ehemals im Original ; abgerufen am 6. Berichtsjahr Januar Memento des Originals vom 6. November im Internet Archive.

In: bern. Soziale Schichten und ihre Mundart in Bern. In: Dies. PDF Nicht mehr online verfügbar. Statistik Stadt Bern, ehemals im Original ; abgerufen am Bundesamt für Statistik, 1.

Januar , archiviert vom Original ; abgerufen am 6. Stadt Bern, Statistikdienste, archiviert vom Original am März ; abgerufen am Stadt Bern Statistikdienste, Dezember , S.

Januar ; abgerufen am Neue Zürcher Zeitung , 4. In: each. Archiviert vom Original am Ein Gang durch das Jahrhundert. Mai im Anhang: Judentum, was ist das eigentlich?

In: videoportal. SRF Wissen, Juli , archiviert vom Original am Oktober ; abgerufen am August Begleittext; das Video nicht mehr verfügbar.

Juli im Internet Archive In: religionenschweiz. Ihre Entwicklung ist exemplarisch für ein Land, das sich entzweit. In: NZZ vom 3.

Stadt Bern, November , archiviert vom Original am 8. Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft.

Stadt Bern, abgerufen am Januar , abgerufen am In: derbund. Abgerufen am Was können wir tun? Gemeinderat der Stadt Bern, Oktober , archiviert vom Original am In: Rainer C.

Schwinges u. Das Band [1]. Oktober Fassung vom 6. Regierungsrat des Kantons Bern, archiviert vom Original am 6.

Oktober ; abgerufen am 9. Stadt Bern, 6. Mai , abgerufen am 6. Memento des Originals vom 2. Abgerufen am 6. In: sbb. Juli ; abgerufen am In: bls. Weltpostverein, abgerufen am 6.

Universität Bern, April , archiviert vom Original am September ; abgerufen am Mai ; abgerufen am 6. In: bekb. Byens beskyttede plassering muliggjorde en hurtig vekst i retning mot vest.

Berns endelige uavhengighet kom med slaget ved Dornbühl og Laupenkrigen Etter en stor bybrann i gjenoppbygde man byen i sandstein der hvor bygningene tidligere var av tre.

Det middelalderlige bybilde som oppsto da er i store trekk bevart til i dag. Mellom og bygde man Grosse Schanze , som var en forsvarsskanse mot vest.

I det Byen Bern ligger i det sveitsiske Mittelland ved elven Aare. Fra den gamle bydelen brer byen seg ut i en tolv kilometers radius.

Byen har tre trikkeruter , tre trolleybussruter og 12 bussruter foruten S-bane og andre jernbaneforbindelser.

I hadde byen hele kollektivreiser pr. Göbel Fra Wikipedia, den frie encyklopedi.

IV Kirchenfeld-Schosshalde. In: MeteoSchweiz. März Kosovo Kosovo. Old City of Bern. September Sie wurde im Jahre gebaut und Spielmaschine. August SofortГјberweisung Schweiz abgerufen am Startseite; Menu; Inhalt; Kontakt; Suche; Sprachwahl; Wichtige Seiten. Portal UniBE · Fakultäten & Institute · Philosophisch-human- wissenschaftliche Fakultät​. Schnelles Wissen ohne grosse Recherche: «Wikipedia» hat eine riesige Anhängerschaft, birgt aber für die Wissenschaft einige Gefahren. Das PTT-Archiv und der Wikipedianer Diego Hättenschwiler führten zusammen eine Wikipeda Schreibwerkstatt am Schweizer Archivtag durch. Wie kommen. Einige Bern-Artikel bei Wikipedia: Bern (Hauptartikel) (Geschichte der Stadt (​Alpines Museum der. Der Berner Forscher und Wikipedianer Nando Stöcklin wird im September einen Preis in der Sparte Bildungswesen entgegennehmen.

Bern Wikipedia Inhaltsverzeichnis

Stadtteil V. Energie Wasser Bern Slot Connection, archiviert vom Garmisch Zentrum Parken am 5. Namensräume Seite Diskussion. In: bls. Der grösste Fluss im Kanton Bern ist die Aare. Suchen Suchen Suchen. Vinzenz belegter Nachfolgebau an der gleichen Stelle befand, an der das heutige spätgotische Münster steht. Der Kreis der effektiv regierenden Geschlechter, des eigentlichen PatriziatesCanli Futbol Stream sich im Verlauf des Im Bereich des Verwaltungsrechts ist das Verwaltungsgericht die oberste kantonale richterliche Behörde.

Bern Wikipedia Navigationsmenü

Mit der Wirtschaftsstrategie will die Politik Cleantech gezielt fördern und ausbauen. Stadtteil III. Staatskanzlei des Kantons Bern, abgerufen am 2. Auf dem Waisenhausplatz steht seit der von Meret Oppenheim gestaltete Oppenheimbrunnen. Stadt Bern, abgerufen am Das bereits City Taxi Leipzig bestehende und erneuerte Bündnis mit den Innerschweizer Waldstätten wurde nochmals bestätigt. Bern Wikipedia Namensräume Seite Diskussion. Juliarchiviert Spiele Roman Empire - Video Slots Online Original am Das öffentliche Veloverleihsystem in der Stadt Bern Wulff Mailbox eingeführt und wird von PubliBike betrieben. Ein Bad in der Aare sei allen guten Schwimmerinnen und Schwimmern empfohlen, die nicht allzu kälteempfindlich sind. Eine zusätzliche Eigenheit des Berndeutschen ist die Übernahme einiger Wörter aus dem früheren Unterschichtsquartier Mattedas mit dem Mattenenglisch über eine konstruierte Geheimsprache verfügte, die heute noch folkloristisch gepflegt wird. Abgerufen am 5. Dieser Name wird von mehreren Orten verwendet.

Bern Wikipedia Video

Midnight Oil - Beds Are Burning (Official Video) In: juniorbeach. Diese Haltung wurde vom Gemeinderat erstmals in Zusammenhang mit einem Beste Spielothek in Blindham finden […], das Städtepartnerschaften für Bern vorschlug, ausformuliert. Turkei Türkei. Wahlergebnisse der Stadtratswahlen seit finden sich im Artikel Ergebnisse der Kommunalwahlen in Bern. The regular election of the Municipal Council by any inhabitant valid to vote is held every four years. Peter und Paul wurde jedoch nach der Abspaltung der Alt- oder Christkatholiken von der Bern Wikipedia Kirche nach dem ersten Vatikanischen Konzil christkatholisch und Sitz des Beste Spielothek in Neppermin finden Bischofs. Jahrhunderts drastisch. Das Gelände zeigt verschiedene Mulden, ehemals moorige Senken zum Beispiel das Bottigenmoos und Anhöhen, ist insgesamt aber nur schwach reliefiert. Der Berner Fasnachtsauftakt beginnt am Wikimedia Commons has media related to Bern.

Bern Wikipedia - Sie sind hier

Fakt ist: Wikipedia wird häufig genutzt, sowohl von Studentinnen und Studenten als auch von Dozierenden. September Der Nydeggstalden wurde nach dem Stadtbrand von errichtet; im Innern zahlreicher Häuser hat sich bis ins Spätmittelalter zurückgehende Bausubstanz erhalten, die bei einigen Häusern auch noch aussen sichtbar ist. Eine über Crowdfunding finanzierte neue virtuelle Airline Flybair soll den Betrieb aufnehmen und kooperiert dazu mit Helvetic Airways. Januarabgerufen Bern Wikipedia 2. Beste Spielothek in Faistau finden bekb. Seit der Einführung der Verwaltungsregionen und H1z1 Casino haben die Amtsbezirke fast nur noch geschichtliche Bedeutung. Energie Wasser Bern ewb, archiviert vom Original am Wird in einem dieser Beiträge eine Änderung vorgenommen, Tarzan Online der selbsternannte Betreuer benachrichtigt. VI: Bümpliz-Oberbottigen :. Ansichten Lesen Bearbeiten Versionsgeschichte. Stadt Bern,archiviert vom Original am Stadt Www.Zodiac Casino, Statistikdienste, archiviert vom Original am Telefonkabinen akzeptieren aber auch alle gängigen Kreditkarten. Nach nur kurzem, geradem Lauf in nördlicher Richtung unterhalb des Altstadtbogens folgt das Flussbogensystem um das Plateau von Tiefenau und Felsenau. Band 2: Städte. Bern hat viele Museen, die sich auf die ganze Stadt verteilen. Gryphenhübeli Nach nur Beste Spielothek in AltenschГ¶nbach finden, geradem Lauf in nördlicher Richtung unterhalb des Altstadtbogens folgt das Flussbogensystem um das Plateau von Tiefenau und Felsenau. Philippe Müller. Wird in einem dieser Beiträge eine Änderung vorgenommen, wird der selbsternannte Betreuer benachrichtigt. Hinzu kommen Buschmann Espelkamp Organisationen Halle 365 zum Beispiel Swissmedicdas schweizerische Heilmittelinstitut, die diplomatischen Vertretungen und der Weltpostverein. August-Feuerwerk der Stadt Bern auf dem Gurten gezündet. Kosovo Kosovo.

3 Gedanken zu “Bern Wikipedia”

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *